Erfolgreicher Kursus für Azubis und Quereinsteiger

Wie wirke ich auf Kunden? Was befördert, was behindert eine erfolgreiche Kommunikation? Mit diesen und vielen weiteren Fragen haben sich 31 angehende Hörakustiker vom 13. Bis zum 15. September beim Kursus „Einführung Hörakustik“ in Hamm beschäftigt. Das Themenspektrum reichte von der richtigen Kleidungswahl und dem angemessenen Auftreten bis hin zu praktischen Arbeiten. Renate Sperber und Sabine Biergans gaben Tipps zum Erstkundenkontakt. Außerdem berieten sie die Teilnehmer in Stilfragen und Farbwahl.
Während es am ersten Tag um Auftreten und Wirkung bei den Kunden ging, war der zweite Tag dem Ablauf mit der Hörgeräteversorgung gewidmet. Zunächst gab Nicole Meyer eine Übersicht wie der Kunde zu einem neuen Hörgerät kommt. Sie erläuterte, was wann gemacht wird, bevor es in praktischen Workshops um Zubehör, Anatomie, Otoplastiken oder auch Servicearbeiten und Kleinreparaturen ging. Diese erklärten Enrico Walewski und Anna Denno. So erläuterten sie beispielsweise, wie man welche Batterien und welche Akkutechniken auch welche Reinigungstechniken es gibt. Nicole Meyer und Burkhard Krohn gaben unter anderem eine kleine Einführung in die Audiometrie und stellten verschiedene Otoplastik-Bauformen und deren Anwendung in der Hörgeräteakustik vor.