INfusion Hörsturz

Hörsturz? Frank Plasberg fällt aus

Jetzt hat es ihn auch erwischt: Moderator Frank Plasberg leidet laut ARD an einem „temporären Ausfall des rechten Gleichgewichtsorgans“. Das deutet darauf hin, dass der ARD-Talkmaster einen Hörsturz erlitten haben könnte. Das Ohr soll durch ein lang zurückliegendes Knalltrauma vorgeschädigt gewesen sein. Der als Tatort-Kommissar bekannte Schauspieler Miroslav Nemec litt unter ähnlichen Symptomen, als er plötzlich bei Dreharbeiten auf der einen Seite nichts mehr hörte.

Susan Link übernimmt

Fest steht: Laut Sender fällt der Moderator der Polit-Talkshow „Hart aber fair“  wahrscheinlich wochenlang aus. Die Ärzte hätten ihm Ruhe verordnet. Seine Kollegin Susan Link die unter anderem im Morgenmagazin zu sehen ist, übernimmt die Moderation der Sendung. Zuletzt zu sehen gewesen war Plasberg im Januar als der Iran-Konflikt Thema war. Er steht häufig in der Kritik und löst regelmäßig Diskussionen aus. Das letzte Mal wurde er im Dezember heftig angegangen, als das Thema Antisemitismus war.

Immer in der Kritik

Damals wurde dem 62-Jährigen vorgeworfen, einen judenfeindlichen Zuschauer-Tweet unwidersprochen stehen gelassen zu haben. Damals sagte er gegenüber der Welt: „Diese Kritik hat mich kalt erwischt, weil wir glauben, eine Sendung gemacht zu haben, die sich sehr richtig angefühlt hat, fünf Tage nach Halle.“ Und gegenüber der Süddeutschen Zeitung sagte er: „Es wurde skandalisiert, wo es beim besten Willen keinen Skandal gab, nur um sich aufregen zu können.“

Stress Ursache für Hörsturz

Eine Ursache für einen Hörsturz ist unter anderem Stress. Kurzfristig können bei einem Hörsturz durchblutungsfördernde Mittel helfen, da sich beim Hörsturz die Blutgefäße zusammenziehen. Daher wird der Hörsturz auch als „Infarkt im Ohr“ bezeichnet. Zwei Drittel der Patienten erholen sich von einem Hörsturz. Bei einem Drittel bleibt eine Hörminderung zurück.


Foto: WDR/Klaus Görgen