Lärmmonster im Garten

Im Sommer kann es im Garten ganz schön laut werden. Wie selbstverständlich werden Rasenmäher und Heckenschere herausgeholt. An einen Gehörschutz denkt kaum jemand. Warum eigentlich nicht?

Lärmmonster Gartenschere

Sie ist eher unauffällig. Dennoch ist sie das „Lärmmonster“ unter den Gartengeräten: die elektrische Heckenschere. Kommt sie zum Einsatz, wird es bis zu 104 Dezibel (dB) laut. Das entspricht in etwa einem Formel-1-Wagen. Lauter ist nur noch eine im Garten: die Motorsäge mit 110 dB.

Die unterschätzte Gefahr

Viele Hobbygärtner unterschätzen, wie viel Lärm die einzelnen Geräte machen. Gerade jetzt, in der Gartensaison, wenn der Rasenmäher im Dauereinsatz ist, lohnt es sich, in einen Gehörschutz zu investieren. Ob Heckenschere oder Häcksler, Vertikutierer oder Rasentrimmer – alle elektrischen Gartenhelfer sind so laut, dass das Gehör irreparablen Schaden erleiden kann. Sie sind alle lauter als 85 dB. Bei 95 dB liegt die Schmerzgrenze.

Kaputte Haarzellen kommen nie wieder

Aus diesem Grund sollten auch Hobbygärtner über einen Gehörschutz nachdenken. Das empfiehlt der Verband Pro. Die Hörspezialisten fertigen individuelle Ohrstücke, die nicht nur die empfindlichen Ohren schützen, sondern auch nicht rutschen oder drücken. Damit bieten sie Prophylaxe pur. Denn eins ist sicher: „Sind die Haarzellen im Inneren des Ohres einmal zerstört, wachsen sie nicht nach. Das Gehör ist irreparabel geschädigt.“

Lärm macht krank

Hinzu kommt ein weiterer Aspekt: Lärm verursacht Stress. Stress macht krank. Wenn sich ein Mensch dauerhaft Lärm aussetzt, reagiert der Körper mit der Ausschüttung von Stresshormonen. Blutdruck und Herzfrequenz verändern sich. Herz-Kreislauferkrankungen sind die Folge.

An Stress kann man sich nicht gewöhnen

Auch wer meint, gegen Stress gewappnet zu sein, liegt nicht unbedingt richtig. Da diese Veränderungen im Herz-Kreislaufsystem über das autonom gesteuerte Nervensystem ablaufen, hat der Mensch keinen Einfluss darauf. Er kann Stress nicht steuern. Sie passieren beispielsweise auch dann, wenn wir schlafen.

Vor diesem Hintergrund ist ein Gehörschutz für Gartenarbeiten durchaus sinnvoll. Ihr Pro Akustiker berät Sie gerne.

Foto: Pexels/Pixabay

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin