Warum das Handwerk digitaler werden soll

Telematik ist ein großes Thema beim 65. Kongress der Europäischen Union der Hörakustiker (EUHA). Vom 15. bis 17. September 2021 wird der Kongress auf dem Messegelände Hannover tagen. Erstmals wird es zum Aufbau der Telematik-Infrastruktur im Gesundheitswesen sowie zur Festbetragsfestsetzung für das Hörakustiker-Handwerk einen gesundheitspolitischen Themenblock geben.

Erleichterung im Alltag

Die so genannte Telematik-Infrastruktur soll schrittweise alle Akteure im Gesundheitswesen digital miteinander verknüpfen. Die Telematik soll es erleichtern, Patienten- und Kundendaten sowie Informationen über Behandlungen miteinander auszutauschen. Was bislang über Papier geregelt wurde, soll dann digital laufen. Papierverordnungen und -rezepte sollen der Vergangenheit angehören.

Dr. Jan Helmig, Leiter Digitalisierung der opta Data-Gruppe aus Essen, wird am Donnerstag, 16. September 2021, zu diesem Thema sprechen. Sein Vortrag „Telematikinfrastruktur im deutschen Gesundheitswesen – Nutzen und Herausforderungen für Hörakustiker“ beginnt um 10.15 Uhr im Convention Center.

Auswirkungen von Covid 19

Ein weiteres großes Thema ist die Covid-19-Pandemie und ihre Folgen. So wird beispielsweise Dr. Sara Burdak, Chefaudiologin und Vize-Marketing-Chefin von Starkey, über „Auswirkungen der Covid-19-Pandemie auf die Hörgesundheit“ sprechen. Dr. Jack Scott von GN Resound wird das Thema „Hörverlust und Tinnitus durch Covid 19: eine Hörgesundheitspandemie?“ in den Focus nehmen. Beide Vorträge sind am Mittwochnachmittag zu hören.

8000 Besucher erwartet

Zum EHUA-Kongress und der begleitenden Industrieausstellung werden trotzt Corona 8000 Teilnehmer aus mehr als 90 Ländern erwartet. Es gilt die 3-G-Regel: Genesen, geimpft oder getestet. Demnach haben nur die Personen Zutritt zum Messegelände, die entweder vollständig mit einem in der EU zugelassenen Vakzin geimpft sind und einen digitalen Impfnachweis vorzeigen können, die einen maximal sechs Monate alten digitalen Genesungsnachweis erbringen können, oder die einen höchstens 24 Stunden alten, negativen Corona-Test vorlegen können.

Kostenloser Schnelltest

Als Eingangsbereich wird die Messehalle 7 genutzt, um ausreichend Abstände gewährleisten zu können. Dort können Besucher auch während des EUHA-Kongresses einen kostenlosen Schnelltest machen. Während des gesamten Kongresses müssen Interessierte eine medizinische Maske oder eine FFP2-Maske tragen und sich an die allgemein üblichen Hygieneregeln halten.

Größter Kongress weltweit

Der EUHA-Kongress und die Industrieausstellung gelten als internationales Branchenhighlight für Hörakustiker weltweit. Mehr als 140 Aussteller präsentieren ihre Innovationen. Zudem gibt es ein begleitendes Programm mit 25 Fachvorträgen und Tutorials. Karten können unter diesem Link online gekauft werden: EUHA-Tickets

Foto: EUHA

Share on facebook
Share on twitter
Share on linkedin

Pro Akustik Hörakustiker GmbH & Co KG

Königstraße 52
30175 Hannover

Tel. 0511 388198-0
Fax 0511 388198-15

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Pro Akustik Sieget
* Frage: Wie zufrieden sind Sie mit der Kompetenz Ihres Akustikers? –
Zeitraum der Befragung vom 01.06.2020 bis 30.11.2020. – 1.391 Antworten aus 65 Geschäften.

©2019 Pro Akustik Hörakustiker GmbH & Co KG. Alle Rechte vorbehalten