Grippe kann Mittelohrentzündung auslösen - Jetzt noch impfen

19.01.2018

Besonders älteren Menschen, die noch nicht gegen Grippe geimpft sind, empfiehlt die Arbeitsgruppe Impfen der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG), sich auch jetzt noch impfen zu lassen. Die schwere Krankheit kann zusätzlich eine Mittelohrentzündung auslösen, die das Gehör schädigen kann.

Da die Wirkung der Grippeimpfung mit fortschreitendem Alter weniger lang anhält, ist eine spätere Impfung sinnvoll, heißt es in einer Mitteilung der DGG. Da die Hauptsaison der Influenza in den vergangenen Jahren im Februar und März lag, reicht bei dieser Patientengruppe eine Impfung im Zeitraum Ende Oktober bis Anfang November. Wer sich bis zum Jahreswechsel noch nicht habe impfen lassen, sollte dies jetzt trotzdem noch beim Arzt nachholen. Darauf weist Dr. Anja Kwetkat, Chefärztin der Klinik für Geriatrie am Uniklinikum Jena und Leiterin der AG Impfen, in einer Mitteilung hin. Für ältere Menschen biete sich zudem eine spezielle Schutzimpfung an.

Grundsätzlich gelte: Je älter und fragiler ein Mensch sei, desto sinnvoller sei es, einen wirkverstärkten 3-fach-Impfstoff zu verwenden. Die Datenlage zeigt, dass diese Gruppe vorrangig vom Influenza Virusstamm A(H3N2) bedroht ist, so dass eine bessere Wirksamkeit gegen diesen Stamm für diese Patientengruppe von besonderer Relevanz ist.

Nach Angaben der DGG sind aktuell drei Impfstoffe verfügbar: ein 3-fach-Impfstoff, ein wirkverstärkter 3-fachImpfstoff und ein neuer 4-fach-Impfstoff. Alle diese Impfstoffe schützen gegen beide InfluenzaA-Stämme, die 3-fach-Impfstoffe noch gegen einen weiteren Influenza-B-Stamm und der 4-fach-Impfstoff gegen beide Influenza-B-Stämme. Der 4-fach-Impfstoff wurde bislang von der Ständigen Impfkommission (STIKO) am Robert-Koch-Institut nicht empfohlen, was sich nun ändern soll.  

Diese Webseite verwendet Cookies

Wir und unsere Partner verwenden Cookies, um unsere Dienste zu erbringen und Ihnen Werbung entsprechend Ihrer Interessen anzuzeigen. Durch die Nutzung unserer Internetseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.